Hochschule Darmstadt Umbau 14. OG

Umbau repräsentativer Büroräume

Das h_da-Hochhaus (Gebäude C10) wurde 1965 errichtet und ist mit einer Höhe von 66,38 m das höchste in Darmstadt. Es wurde zwischen 2007 und 2011 von staab-Architekten von Grund auf saniert und beherbergt überwiegend Unterrichtsräume und Büros. Im Erdgeschoss befinden sich ein studentisches Café sowie Serviceeinrichtungen für Studenten. In den obersten vier Geschossen des Hochhauses befindet sich die Verwaltung und das Präsidium der Hochschule Darmstadt.

Im 14. Obergeschoss wurde ein Teilbereich zu repräsentativen Büroräumen für Präsident und Kanzler der Hochschule umgebaut. Der Umbau beinhaltete die Anpassung des Grundrisses und der Haustechnik mit hohen Anforderungen an Schallschutz und Akustik und wurde im laufenden Betrieb durchgeführt.

Durch den Einsatz transparenter Systemtrennwände aus Glas konnten großzügige und optisch zusammenhängende Räume realisiert werden. Die neuen Einbaumöbel fungieren wie ein durchgehendes Element und verstärken diesen Wirkung zusätzlich. Die Auswahl der Farben und Materialien für die Wand- und Bodenflächen erfolgte in Ergänzung und Fortführung des Gestaltungskonzepts des Gesamtgebäudes, bei der Ausstattung der Räume wurde auf effektvolle Beleuchtung, klassisches Design und hochwertige Materialien gesetzt.

Themen dieses Projekts
Innenraumgestaltung | Sanierung | Büro und Verwaltung | Bauen im Bestand | Bildung und Kultur